JUGEND-REDEWETTBEWERB

ZUR FÖRDERUNG VON COURAGE UND REDEGEWANDTHEIT 

Jedes Jahr führt das JugendReferat des Landes OÖ. den Landes-Jugendredewettbewerb durch.

Dieser Wettbewerb versteht sich als wichtiger Beitrag zur Belebung der Demokratie. Dabei können Jugendliche öffentlich zu ebenso wichtigen nationalen wie internationalen Gesellschafts- und Jugendfragen Stellung nehmen.

Und dabei auch noch gewinnen!

MACH MIT BEIM 65. REDEWETTBEWERB!

Wir laden alle SchülerInnen der Mittleren und Höheren Schulen, der Berufsschulen, SchülerInnen der 8. Schulstufe und der Polytechnischen Schulen Oberösterreichs zur Teilnahme am 65. Jugend-Redewettbewerb am Montag, 8. Mai 2017, ab 9:00 Uhr, im Landhaus Linz ein.

TEILNAHMEBERECHTIGT für 2017 sind:

  • Schülerinnen und Schüler der Höheren Schulen
    Jahrgang 1996 bis 2002
  • Schülerinnen und Schüler der Mittleren Schulen
    Jahrgang 1996 bis 2002
  • Schülerinnen und Schüler der Berufsschulen
    Jahrgang 1996 bis 2001
  • Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe
  • Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schulen
    (inkl. Alternativformen)

Neu ist, dass SchülerInnen der Berufsschulen, die nur eine befristete Zeit an der Schule anwesend sind, ab sofort während des ganzen Jahres angemeldet werden können. Das LandesJugendReferat übernimmt für diese SchülerInnen die Betreuung hin bis zum Bundes-Redewettbewerb.

REDEFORMEN 

Klassische Rede

Sie muss 6 bis 8 Minuten dauern. Es muss frei gesprochen werden. Außer einem Konzept sind keine weiteren Hilfsmittel erlaubt. Nach dem Vortrag stellt ein/e InterviewerIn drei Fragen. Wie sich dort jemand bewährt, ist ebenfalls ein Kriterium bei der Jurybewertung.

Spontanrede

Hier nehmen die RednerInnen spontan zu einem Thema Stellung. Der Themenschwerpunkt kann aus den Vorgaben frei gewählt werden (im Fall einer Teilnahme am Bundesbewerb muss dort ein anderer Themenschwerpunkt gewählt werden). Der Titel der Rede wird gezogen. Nach 5 Minuten Vorbereitungszeit gilt es eine Kurzrede von 2 bis 4 Minuten zu halten. Im Anschluss daran stellt ein/e InterviewerIn eine Frage. Wie sich jemand dabei bewährt, ist ebenfalls ein Kriterium bei der Jurybewertung.

Neues Sprachrohr

In Versform, als Kurz-Kabarett, mit Gitarrenbegleitung oder in einer ganz anderen Form soll das Publikum zum Zuhören angeregt werden. Der Inhalt muss in neuer, selbst festgelegter Weise bearbeitet werden (keine Kopie oder Reproduktion; zu vorhandenen Melodien ist ein neuer Text erlaubt). Die Gruppe darf aus maximal 4 TeilnehmerInnen bestehen.
Dauer der Darbietung: bis maximal 8 Minuten

THEMEN

für KLASSISCHE REDE

NEU: Bei der letzten Kuratoriumssitzung "Österreichischer Jugend-Redewettbewerbe" wurde beschlossen, für die Klassische Rede keine Themen mehr vorzuschlagen. Somit kann das Thema selbst gewählt werden.

für SPONTANREDE

  1.) Religion, Sekten, Weltanschauungen
  2.) Politik und Gesellschaft
  3.) Medien - Computer - Technik
  4.) Film - Musik - Kultur
  5.) Sport und Gesundheit
  6.) Umwelt, Geographie und Landwirtschaft
  7.) Freizeit und Arbeitswelt
  8.) Jugend und Familie

RAHMENPROGRAMM

Den Landes-Jugendredewettbewerb wird ein attraktives Rahmenprogramm begleiten. Zuerst sind alle RednerInnen, ZuhörerInnen sowie Begleitpersonen zum mittäglichen Catering eingeladen.

Anschließend wird ein Improvisationstheater, gestaltet von jungen SchauspielerInnen des Landestheaters Linz, die Zeit zur Preisüberreichung verkürzen.

ANMELDUNG

Für die Anmeldung bitte Formular ausfüllen und bis 7. April 2017 Herrn Dr. Florian Kainzner mailen!

 

PREISE UND SIEGEREHRUNG

Für die SiegerInnen jeder Redeform gibt es Gutscheine zu gewinnen. Außerdem nehmen sie am Bundes-Redewettbewerb, der vom 20. bis 25. Mai 2017 in Wien durchgeführt wird, teil. Dort winken attraktive Preise!

 

SIEGEREHRUNG

Diese findet am Montag, 8. Mai 2017, 16:00 Uhr, durch Landeshauptmann-Stv. Mag. Thomas Stelzer im Landhaus Linz, Landtagssitzungssaal, statt.


WERTUNGSBLÄTTER

Zum Testen und Anschauen - die Wertungsblätter der Jury:

Klassische Rede und Spontanrede

Neues Sprachrohr

FAHRTKOSTEN

Mittels beiliegendem Formular kann bis 1. Juni 2017 um Refundierung angesucht werden. Dazu bitte dieses Formular ausgefüllt mit der Originalrechnung und dem Originalzahlungsbeleg an das LandesJugendReferat retournieren.

BUNDES-JUGENDREDEWETTBEWERB

Der 64. Bundes-Jugendredewettbewerb fand 2016 in Graz statt.


Die Landessieger aller Bundesländer und Südtirols traten erneut vor das Rednerpult, um die Bundessieger in den Kategorien "Klassische Rede", "Spontanrede" und "Neues Sprachrohr" zu ermitteln. Außerdem wurde von den OrganisatorInnen wieder vielseitiges Erlebnisprogramm zusammengestellt.

Oberösterreich hat hervorragend abgeschnitten.

Simon Rentenberger belegte in der Kategorie "Klassische Rede" aller teilgenommenen Berufsschulen den 1. Platz.

  

Nora Katzmaier, ebenfalls "Klassische Rede" erreichte für das Poly Gramastetten den 3. Platz.

Wir gratulieren natürlich allen TeilnehmerInnen für so viel Mut und gute Nerven! Weitere Bilder dazu gibt es auf der Facebook-Seite des Österreichischen Jugendportals.

Die Preisüberreichung übernahm Bundesministerin für Familien und Jugend Dr. Sophie Karmasin.

Siegerfoto, Quelle: Nicholas Martin
Gruppenfoto aller Sieger des Bundes-Jugendredewettbewerbe
Letzte Änderung am Wed, 15.03.2017 um 11:36 Uhr