LANDES-JUGENDSINGEN

Miteinander singen und siegen!  

Das Bundesministerium für Familien und Jugend hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und der Landesjugendreferate Österreichs unter Einbeziehung der Landesschulräte und Bildungsregionen das österreichische Jugendsingen 2017 ausgeschrieben.

ZIEL

MITEINANDER SINGEN

Die ausschreibenden Ministerien und die Landesjugendreferate verfolgen als Zielsetzung die Pflege und Förderung des chorischen Singens in Österreich auf breiter Basis.
Das österreichische Jugendsingen soll SchülerInnen zum Chorgesang ermuntern und für sie erneuter Anreiz sein, stärker am kulturellen Leben teilzunehmen.

Diese Veranstaltungsreihe setzt sich aus folgenden Einzelveranstaltungen zusammen:

  • Regional- und Bezirks-Jugendsingen
  • Landes-Jugendsingen
  • Bundes-Jugendsingen
Gruppe Jugendlicher zeigen Daumen hoch

WER KANN MITMACHEN?

Chöre und Singkreise von:

  • Allgemein bildende Pflichtschulen
  • Allgemein bildende höhere Schulen
  • Berufsbildende mittlere und höhere Schulen
  • alle Hochschulen
  • Universitäten
  • Musikschulen
  • Landwirtschaftliche Fachschulen
  • Außerschulische Jugendchöre

CHARAKTER DER VERANSTALTUNGEN?

Grundsätzlich wird zwischen einem festlichen Singen und einem Wertungssingen unterschieden.

Regional- und Bezirks-Jugendsingen sollen festlichen Charakter haben. Sie geben einen Überblick über die Vielfältigkeit am chorischen und musikalischen Gebiet einer Region oder eines Bezirkes.
Ein Mitglied der Landesjury wird als Berater entsandt, der Chöre auf Grund deren Leistungen zur Anmeldung zum Landes-Jugendsingen ermuntern soll.

Das Landes-Jugendsingen hat hauptsächlich wertenden Charakter. Die Wertung der einzelnen Chöre erfolgt durch eine ausgewählte Jury.

Die Anmeldung zu diesen beiden Singen steht jedem oberösterreichischen Jugend-, Schülerinnen- und Schülerchor frei.

Die ausgewählten Chöre werden zum Bundes-Jugendsingen entsandt und vertreten somit Oberösterreich.

KOSTEN

So wie bisher kann von der jeweiligen Bildungsregion um Förderung für anfallende Kosten beim Bezirks-Jugendsingen (pro Bezirk max. 300 Euro) schriftlich beim Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Bildung und Gesellschaft, Gruppe Jugend, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, angesucht werden.

Die Förderungsansuchen sind bis spätestens 1. Februar 2017 beim LandesJugendReferat vorzulegen.

Für die Anreise zum Landes-Jugendsingen in Linz werden 1,20 Euro bzw.1,50 Euro bei Fahrgemeinschaften pro Bus und Kilometer verrechnet. Dafür ist es unbedingt notwendig, auf dem Anmeldeformular zum Landesjugendsingen die Bankverbindung bekannt zu geben.

ACHTUNG: Überweisungen auf Sparbücher können nicht durchgeführt werden.

Das war das Jugendsingen 2017

TsOLLE BETEILIGUNG!

Mehr als 13.000 Kinder und Jugendliche haben sich 2017 am Landes-Jugendsingen sowie den vorangegangenen Bezirks-Jugendsingen beteiligt. Eine Auswahl der besten Chöre hat beim Abschluss-Festkonzert im April 2017 im Brucknerhaus Linz ihr Können öffentlich präsentiert.

"Gemeinsames Musizieren in einem Chor ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und trägt zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung bei. Die Jugendlichen erfahren Gemeinschaft, lernen Teamfähigkeit und können ihre Talente und Fähigkeiten unter Beweis stellen", freut sich Landeshauptmann Thomas Stelzer über die große Beteiligung an den Wertungssingen.

2017 traten insgesamt 68 Chöre beim Landes-Jugendsingen an. Davon verlieh eine Fachjury 45 Chören das Prädikat "ausgezeichnet". Dies unterstreicht die hohe Qualität der Darbietungen der jungen SängerInnen.

Die Besten vertreten von 23.-26.6.2017 Oberösterreich beim Bundes-Jugendsingen in Graz (Steiermark).

Beeindruckende Bilder in unserer Fotogalerie

Zum Videobeitrag des Abschlusskonzertes von Education Group

 

 

 

Zum Videobeitrag des Abschlusskonzertes von BTV

 

Letzte Änderung am Tue, 09.05.2017 um 07:38 Uhr