BESICHTIGUNGEN - Soziales Lernen mit Spaß und Action

Dieser Bereich ist so vielfältig und hängt stark von den vorhandenen Möglichkeiten in der Umgebung ab, dass hier nur einige Beispiele angeführt werden.

ÖFFENTLICHE EINRICHTUNGEN

Feuerwehr, Rettung, Polizei, ORF oder Privatradio, ÖBB (Stellwerk, Fahrsimulator) sind für Kinder sicher interessante Bereiche. Aber auch der Besuch der Kläranlage, des Wasserwerks, des Bauhofs, des Altstoffsammelzentrums oder einer Kompostieranlage können Kinder begeistern.

Die Besichtigung eines Krankenhauses bietet zum Beispiel auch die Chance, Kindern die Angst davor zu nehmen.

Eine interessante Aktion könnte es für Kinder auch sein, den Glockenturm, die Orgel oder den Dachboden der Kirche mit dem Pfarrer zu begehen.

FIRMENFÜHRUNGEN

Gerade bei Firmenführungen sollte man Unternehmen aussuchen, bei denen Kinder den Arbeitsprozess gut verfolgen und vielleicht sogar mitmachen können.

Geeignete Betriebe sind unter anderem:

  • Friseur (Haarstyling, Schminken, Naturkosmetik)
  • Apotheke (Salben anrühren, Kräuter mischen)
  • Kfz-Werkstätte (eigenes Fahrrad reparieren)
  • Druckerei (Notizblock selbst gestalten)
  • Bank
  • Gärtnerei
  • Imker
  • Molkerei

Eine besondere Attraktion für Kinder ist es, wenn sie

  • im Gasthaus kochen
  • beim Pizzamann eine Pizza backen
  • beim Konditor mit Marzipan und Zuckerglasur gestalten
  • beim Bäcker Brot backen

können.

Aber auch hinter die Geheimnisse eines Klosters (Selbstversorgung, Produktion, Geschichte, Klosterregeln) zu kommen, kann für Kinder interessant sein.

KULTURELLE VERANSTALTUNGEN, KINO

Der Besuch eines Theaters, Konzertes oder einer anderen Kulturveranstaltung bietet sich ebenfalls als Programmpunkt eines Ferienspieles an.

Auch spezielle Vorstellungen im Kino für Kinder sind gerade bei Schlechtwetter eine gute Alternative. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die Inhalte mit den Kindern noch spielerisch verarbeitet werden. Die optimale Form dabei wäre, wenn Kinder direkt mitmachen können (Mitspieltheater). Die Theatergruppe lässt sich manchmal auch hinter die Kulissen schauen. Schminken, Licht und Ton, richtig sprechen und Theater spielen.

MUSEEN, BURGEN, TIERPARKS

Wir haben versucht, möglichst viele Attraktionen zusammenzustellen:
(Die nachfolgende Zusammenfassung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.)

STERNWARTE

In einer Sternwarte können Kinder das Weltall hautnah erleben. Anschließend noch eine Nachtwanderung,  wobei Sternbilder mit bloßem Auge betrachtet werden oder man sich mit deren Hilfe orientiert, ist immer ein aufregendes Erlebnis.

Tipp:

Besichtigungen alleine können für Kinder oft langweilig sein. Es ist daher wichtig, sie dabei aktiv einzubinden, wie z.B. im Krankenhaus das Eingipsen probieren, Zielspritzen bei der Feuerwehr, die Ausstellung mit einem Museumspädagogen besuchen, usw.

EIN TAG AM BAUERNHOF

Ein Bauernhof bietet viele Möglichkeiten, etwas Neues kennen zu lernen oder auch selbst mitarbeiten zu können. Besonders für Kinder aus (klein)städtischen Bereichen ist dies eine besondere Attraktion.

ICH BIN KINDERGARTENPÄDAGOGiN

Eine interessante Aktion ist es auch, Jugendlichen einmal die Möglichkeit zu bieten, mit Kindern zu arbeiten. Sie übernehmen dabei die Aufgaben des Kindergartenpersonals und bereiten z.B. gemeinsam mit den Kindergartenkindern ein "Fest der Sinne" vor.

RETTUNGSHUNDESTAFFEL

Der Besuch eines Trainingseinsatzes bei der Rettungshundestaffel ist für viele Kinder ein spannendes Erlebnis. Es werden Einsatzbereiche, Ausbildung und viele andere Details zur Arbeit mit Hunden gezeigt. Auch ein Besuch am Hundeabrichteplatz ist für Kinder sehr interessant. Der Umgang mit Hunden hilft ihnen oft, die Angst vor Tieren zu überwinden.

EIN TAG MIT KÖRPERLICH BEEINTRÄCHTIGTEN PERSONEN
(UND DEREN PARTNERHUNDEN)

Partnerhunde sind speziell darauf trainiert, beeinträchtigen Personen das Leben zu erleichtern, indem sie im Alltag Arbeiten abnehmen (Dinge aufheben und bringen, Geräte einschalten, ...).

Nach einem Besuch bei den Ausbildern dieser Partnerhunde und deren erstaunlichen Leistungen sehen Kinder die Welt oft mit anderen Augen.

EIN TAG IM ALTERSHEIM

Ein Besuch im Altersheim - wobei die Kinder den älteren Menschen Wiesenblumen, Zeichnungen und Musik mitbringen - fördert das Verständnis der Generationen untereinander. Auch gemeinsames Spielen oder Tanzen ist für einen solchen Programmpunkt geeignet. Vielleicht können aktive Bewohner des Altersheims sogar zum Geschichten erzählen (alte Märchen und Sagen) gewonnen werden.

Letzte Änderung am Wed, 30.08.2017 um 09:02 Uhr