#ME - Körper und digitale Medien

Wir leben in einer Gesellschaft, in der gängige Schönheitsideale unerreichbar sind. Denn... den echten Körper kann man nicht einfach mit Photoshop zurecht modellieren. Zunehmend werden uniforme, durch Bildbearbeitungsprogramme perfektionierte Körper über Medien und soziale Netzwerke vermittelt. Diese weichen jedoch immer mehr von gesunden Menschen ab. Dadurch steigt der Druck perfekt sein zu müssen, um mithalten zu können. Umso wichtiger ist es deshalb bei den Jugendlichen ein gesundes Körperbild anzusprechen.
In diesem Seminar lernen Jugendarbeiter/innen den jeweils wissenschaftlichen Stand zum Thema kennen und bekommen ein Handwerkszeug, um selbst mit Jugendlichen arbeiten zu können.


Die Veranstaltung wird vom Bundeskanzleramt, Sektion Familien und Jugend maßgeblich unterstützt, der Preis versteht sich daher inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen.

 

Landesdienstleistungszentrum (LDZ)
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
Mag. Wolfgang Pospischill, Medienpädagoge und Trainer;

Jugendleiter/innen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit

Landesjugendreferat

Bahnhofplatz 1
4021 Linz

Tel.: 0732/7720-155 27
Fax: 0732/7720-216 330
jugend.bgd.post(at)ooe.gv.at
www.JUNGinOOE.at


Zur Übersicht

Letzte Änderung am Tue, 04.07.2017 um 10:22 Uhr