68. Jugend-Redewettbewerb - Du bist am Wort!

Sagen, was Sache ist. Das geht auch 2021 wieder beim Oö. Jugendredewettbewerb!

Beim Jugendredewettbewerb können Jugendliche in verschiedenen Kategorien antreten und zu selbstgewählten Themen das Wort ergreifen und ihre Ideen und Ansichten vorstellen.

Nachdem coronabedingt im Jahr 2020 unser Oö. Redewettbewerb leider ausgefallen ist, starten wir mit einer veränderten Form im Jahr 2021 neu durch:

Es wird zum 1. Mal eine Vorrunde für die Klassische Rede und das Neue Sprachrohr geben, die wir online durchführen werden. Dazu ist es notwendig, dass alle Teilnehmer/innen der Kategorie Klassische Rede und Neues Sprachrohr ihre Rede bzw. ihren Beitrag im Vorfeld auf Video aufnehmen.
Die Kategorie Spontanrede findet ohne Vorrunde am 20. April statt, die Teilnehmer/innen brauchen vorher kein Video aufnehmen.

Termine

Anmeldung: bis 5. März 2021
Einreichfrist für Video-Upload: bis 15. März 2021
Jury-Sichtung der Videos: von 22. bis 24. März 2021
Bekanntgabe der SiegerInnen der Vorrunde: 6. April 2021
Landesbewerb & Preisverleihung: 20. April 2021 (im Landhaus oder als Online-Veranstaltung)
Bundesbewerb in St. Pölten: 30. Mai bis 1. Juni 2021

Ablauf

Nach der Online-Anmeldung, die bis spätestens 5. März 2021 möglich ist, erhältst du einen Link zum Upload deines Videos. Du kannst ab diesem Zeitpunkt bis zur Einreichfrist am 15. März dein Video in einem abgesicherten Speicherort hochladen.

Zwischen 22. und 24. März findet dann die Vorrunde statt, das heißt, die Jury wird in der Kategorie Klassische Rede und Neues Sprachrohr jeweils die besten 3 Einreichungen auswählen.
Am 6. April werden wir die Besten pro Kategorie verständigen und zum Landesredewettbewerb einladen.

Am 20. April findet dann der Landesredewettbewerb statt, je nach Corona-Situation entweder im Landhaus in Linz oder als Online-Finale. Die Bestplatzierten aus der Vorrunde halten ihre Rede vor der Jury, die die Siegerin bzw. den Sieger pro Kategorie auswählt. Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer nimmt um 13:00 Uhr die Preisverleihung vor bzw. gibt die SiegerInnen online bekannt. Die Spontanreden können alle ohne Vorrunde am 20. April gehalten werden. Aus organisatorischen Gründen sind max. 20 Spontanreden möglich (nach der Reihenfolge der Anmeldung).

Die Landessiegerin bzw. der Landessieger der einzelnen Kategorien vertreten Oberösterreich schließlich beim Bundesfinale am 30. Mai bis 1. Juni 2021 in St. Pölten. Coronabedingt können die Teilnehmer/innen der Kategorie Neues Sprachrohr 2021 nicht vor Ort am Bundesredewettbewerb teilnehmen, sondern werden am Bewerbstag live online zugeschaltet.

Sowohl der Landes- als auch der Bundesjugendredewettbewerb stehen für die Möglichkeit junger Menschen, ihre Meinungen und Gedanken frei zu äußern, dies jedoch in Respekt vor anderen und ohne, dass es zu einer Abwertung von einzelnen oder Gruppen unter anderem aufgrund von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, Behinderung, ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft oder religiöser Zugehörigkeit kommt.

Gewinnerinnen und Gewinner der Online-Vorrunde

Die Jury hat eure eingereichten Videos bewertet! Jetzt stehen die Besten aus der Online-Vorrunde fest! Folgende Jugendliche können am Online-Landesfinale am 20. April teilnehmen:

Klassische Rede Höhere Schulen:

  • Baumgartner Vanessa, BHAK Wels
  • Ernst Hans-Peter, Bischöfliches Gymnasium Petrinum
  • Friedinger Sofia Nicole, BORG Hagenberg
  • Grubmüller Manuel, BHAK Braunau
  • Gudeljevic Magdalena, Stiftsgymnasium Kremsmünster
  • Hidasi Leander, Europagymnasium Baumgartenberg
  • Stadler Markus, HTBLA Leonding
  • Stadlhuber Leon, Stiftsgymnasium Kremsmünster
  • Wimmer Renate, BORG Linz

Klassische Rede 8. Schulstufe/PTS:

  • Kratochwill Annalena, MS Luftenberg
  • Mayr Katrin, MS Gramastetten
  • Minichberger Emma, MS Luftenberg

Neues Sprachrohr:  

  • Hochstöger Susan, HTL1 Bau und Design Linz
  • Mayrhofer Sarah, Europagymnasium Auhof
  • Puchner Nadine, BORG Hagenberg

Spontanrede:

  • Engelputzeder David, Adalbert Stifter Gymnasium
  • Gaberc Jan, BRG Steyr Michaelerplatz
  • Mair Daniel, Stiftsgymnasium Kremsmünster
  • Mayrhofer Sarah, Europagymnasium Auhof
  • Muttenthaler Manuel, HAK Kirchdorf

Genaue Infos zum Ablauf am 20. April schicken wir den GewinnerInnen aus der Vorrunde per Mail.
Herzliche Gratulation!

Die Teilnahme am Online-Landesfinale am 20. April setzt dein Einverständnis voraus, dass deine Rede bzw. dein Beitrag live gestreamt wird und die Siegerbeiträge dann auf unserer Website veröffentlicht werden.

Teilnahmeberechtigt sind:

  • Schüler/innen der Höheren Schulen (Jahrgang 2000 bis 2006)
  • Schüler/innen der Mittleren Schulen (Jahrgang 2000 bis 2006)
  • Schüler/innen der Berufsschulen (Klassische Rede: Jahrgang 1997 bis 2005; Spontanrede und Neues Sprachrohr: Jahrgang 2000 bis 2005)
  • Schüler/innen der Polytechnischen Schulen
  • Schüler/innen der 8. Schulstufe

Die Teilnahme ist gratis!

Anmeldung

  • In der Kategorie „Klassische Rede“ dürfen bei den Höheren Schulen max. 3 Schüler/innen pro Schule teilnehmen
  • In der Kategorie „Spontanrede“ sind aus organisatorischen Gründen max. 20 Anmeldungen möglich. Die Anmeldungen werden der Reihe nach berücksichtigt.
  • TeilnehmerInnen, die bereits als Landessieger gekürt wurden, dürfen nicht mehr in dieser Kategorie antreten.
  • Wenn ihr als Gruppe beim "Neuen Sprachrohr" antretet, füllt bitte nur 1 Anmeldeformular aus.
  • Wenn du in mehreren Kategorien antreten möchtest, fülle bitte für jede Kategorie das Anmeldeformular aus.
  • Der Jugend-Redewettbewerb gilt als schulbezogene Veranstaltung. Schüler/innen werden für die Teilnahme vom Unterricht freigestellt.

Anmeldung bis spätestens 5. März 2021 über das Online-Formular:

Anmeldung für die Kategorie "Klassische Rede" oder "Spontanrede"

Anmeldung für die Kategorie "Neues Sprachrohr"

Preise

Sowohl beim Landes- als auch beim Bundesredewettbewerb werden Geldpreise vergeben:

Landesredewettbewerb:

1. Preis: € 300, 2. Preis: € 200, 3. Preis: € 100

Bundesredewettbewerb:

1. Preis: € 400, 2. Preis: € 250, 3. Preis: € 150.
Beim Bundesbewerb erhalten außerdem alle Redner/innen ein Teilnehmer/innengeld in Höhe von € 50.

Kategorien

Klassische Rede

  • Darf zwischen 6 und 8 Minuten dauern.
  • Es soll frei gesprochen werden.
  • Außer einem Konzept sind keine weiteren Hilfsmittel erlaubt.
  • Im Anschluss an die Rede wird ein/e ModeratorIn bis zu drei Fragen zum Thema stellen. Die Beantwortung fließt in die Bewertung mit ein.

Das Thema kann frei gewählt werden. Anregungen für Themen finden sich unter www.jugendportal.at/redewettbewerb

Neues Sprachrohr

Beim "Neuen Sprachrohr" kann eine ganz andere Form der Präsentation gewählt werden. In Versform, als Kurzkabarett, als Poetry Slam, als selbstgeschriebenes Gedicht oder Lied mit Gitarrenbegleitung, als Multimediapräsentation, etc. soll das Publikum zum Zuhören angeregt werden, wobei die Sprache (Deutsch) dominierend sein soll. Das Thema kann frei gewählt werden.

Kriterien für das "Neue Sprachrohr":

  • Der Inhalt muss in neuer, selbst festgelegter Weise bearbeitet werden (keine Kopie oder Reproduktion, Lieder mit neuem Text sind erlaubt)
  • Die Darbietung muss eine klare Aussage haben
  • Maximal 4 TeilnehmerInnen pro Gruppe
  • Dauer bis max. 8 Minuten
  • die benötigten Requisiten müssen selbst mitgebracht werden
  • rascher Auf- bzw. Abbau

Spontanrede

Bei der „Spontanrede“ entscheiden sich die TeilnehmerInnen bereits bei der Anmeldung für einen der unten angegebenen acht Themenbereiche. Aus diesem Themenbereich wird der Jugendliche beim Wettbewerb den Titel der Rede ziehen und nach einer Vorbereitungszeit von 5 Minuten eine Rede halten, die zwischen 2 und 4 Minuten dauern soll. Im Anschluss an die Rede wird der/die Moderator/in noch eine Frage zum Thema stellen. Die Beantwortung fließt in die Bewertung mit ein.

Themenbereiche für die Gruppe "Spontanrede":

  1. Religion, Sekten, Weltanschauungen
  2. Politik und Gesellschaft
  3. Medien - Digitalisierung- Technik
  4. Film - Musik - Kultur
  5. Sport und Gesundheit
  6. Umwelt, Lebensraum und Landwirtschaft
  7. Freizeit, Schule und Arbeitswelt
  8. Jugend und Familie

Bewertung

Die Fachjury achtet auf die Darbietung der Rede, also die Sprache, Mimik und Gestik, mit der das Gesagte unterstrichen wird. Ebenso wichtige Bewertungskriterien sind der Aufbau, Inhalt, sowie die Originalität der Rede.  Schau dir dazu die Wertungsblätter für Klassische Rede & Spontanrede (PDF) sowie Neues Sprachrohr (PDF) an.

Infos zum Video

Wenn du deine Klassische Rede bzw. deinen Beitrag zum Neuen Sprachrohr auf Video aufnimmst, beachte bitte folgendes:

  • Was du zur Aufnahme verwendest, ist egal: Smartphone, Laptop, Tablet, Kamera …
  • Die Jury bewertet nicht die Ton- und Bildqualität. Für die Bewertung ist aber wichtig, dass deine Rede verständlich ist und du gut sichtbar bist. Wir empfehlen die Aufnahme in einem ruhigen Raum.
  • Die Kamera muss unbewegt sein – benutze ein Stativ oder eine stabile Vorrichtung.  
  • Keine Selfie-Aufnahmen
  • Klassische Rede: verwende einen Bildausschnitt, der dich von Kopf bis Nabel zeigt, damit auch deine Gestik gut sichtbar ist.
  • Neues Sprachrohr: wähle den Videoausschnitt so, dass alles Wesentliche deines Beitrags sichtbar ist (z.B. bei Sketches).
  • Keine Filter 
  • Dateiname: Benenne dein Video um zur Kategorie und deinem Namen (z.B. Klassische Rede Marie Muster.mp3)
  • Das Video darf nicht größer sein als 1 GB.
    Empfohlene Einstellungen: Videoauflösung 720p, Bildrate nicht höher als 30 fps
  • Dateiformat: .mp4 oder .mov
Letzte Änderung am Tue, 06.04.2021 um 12:52 Uhr

COVID 19: Wenn aktuelle Covid-19 Präventionsmaßnahmen dies erfordern, sind Änderungen im Programm und Ablauf des Redewettbewerbes jederzeit möglich!

zur Fotogalerie